Team-Coaching ist ein berufsbezogenes, zielgerichtetes und zeitlich begrenztes Setting mit dem Wunsch eines Teams nach Reflexion und Bearbeitung seiner inneren Struktur und Dynamik und der Rolle der Teammitglieder.

Im Team-Coaching erfahren Berufstätige eine methodische Hilfestellung, um ihr berufliches Handeln zu entwickeln, d.h. zu erkennen, zu überprüfen und eventuell zu verändern. Zielsetzung der Arbeit ist die Erweiterung beruflicher Kompetenzen.

Mögliche Varianten:
  • Eine Projektgruppe (die in der Regel ein zeitlich und von der Aufgabenstellung her befristetes Team bildet) erhält für die Durchführung ihrer Aufgabe einen Coach.
  • Ein Team von Mitarbeiter/Innen mit qualifizierten Aufgaben und in gehobener Position aber ohne Vorgesetztenfunktion (z.B. Stabstelle für Organisationsentwicklung/Personalentwicklung) erhält zur Optimierung der Kooperation und des »Produktes« ein Coaching.
  • Das Team einer Einrichtung/Organisation (z.B. Beratungsstelle) dessen Leiter/In zugleich (mit einem Teil Ihrer Arbeitszeit) MitarbeiterIn ist, will die gemeinsame Arbeit optimieren und sucht einen Coach.
  • Eine Gruppe von Führungskräften eines Betriebes bzw. Unternehmens, die unterschiedliche aber zusammenhängende Arbeitsbereiche leiten, bekommen ein Coaching, um die Abstimmung und Kooperation zwischen ihren Bereichen zu optimieren und untereinander ein diesbezügliches Teambewusstsein zu entwickeln.
Beispiele für Themen im Team-Coaching:
  • die Ziele und Aufgaben des Teams
  • die Rollen und Zuständigkeiten der Teammitglieder
  • die Beziehungen und die Kooperation zwischen den Teammitgliedern
  • die einzelnen Personen und ihre Bedürfnisse
  • Klärungshilfe bei Teamkonflikten
  • Teamentwicklung bei personeller/konzeptioneller Umstrukturierung
  • Steigerung der Zufriedenheit bei der Arbeit
  • Reflexion der Werte und Normen der Teammitglieder in Bezug zum institutionellen Auftrag
  • Team-Coaching reflektiert darüber hinaus:
    den organisatorischen Kontext in dem das Team steht.